Beiträge

Führungswechsel bei der Jugendfeuerwehr in Weilmünster

Auf der Jahreshauptversammlung der Freiwilligen Feuerwehr Weilmünster wurde Fabian Skorno als neuer Jugendwart gewählt. Der ebenfalls neu gewählte Stellvertreter Yannik Schliffer unterstützt ihn dabei.

In seinen Jahresberichten zog Wehrführer und Vereinsvorsitzender Thorsten Pfeiffer im fast bis auf den letzten Platz belegten Feuerwehrhaus folgende Bilanz. Im vergangenen Jahr wurde die Feuerwehr Weilmünster zu 48 Einsätze gerufen. Darunter waren 17 Hilfeleistungseinsätze, 8 Brandeinsätze und 23 Fehlalarme, sowie 5 Brandsicherheitsdienste.
2118 Stunden wurden im vergangenen Jahr für Einsätze, Übungen und Brandsicherheitsdienste aufgebracht. Zurzeit sind 45 Mitglieder in der Einsatzabteilung aktiv, wovon 6 weiblich sind.
Auf Lehrgängen der Kreis- und Landesebene haben sich 16 Kameraden erfolgreich fortgebildet. Ein  Anstieg von Einsätzen zur Unterstützung des Rettungsdienstes und Türöffnungen zeichnet sich ab.

Insgesamt kann der Verein auf ein ereignisreiches Jahr zurückblicken. Neben der erfolgreich durchgeführten Kirmes im Jubiläumsjahr von Weilmünster, konnten auch die Freunde und Kameraden der Partnerfeuerwehren aus Kiel-Schilksee und Le Cheylard (Frankreich) über das Wochenende begrüßt werden. Hierbei wurde die Berufsfeuerwehr in Frankfurt besichtigt, sowie eine Freundschaft zwischen Schilksee und Le Chylard geknüpft.
Durch Mitgliederwerbung auf Getränkedeckeln, welche auf diversen Veranstaltung ausgelegt wurden, konnten 20 neue Mitglieder gewonnen werden. Die Mitgliederzahl des Vereins ist damit auf über 400 gestiegen.

Jugendwartin Kristina Otto konnte in ihrem Bericht von einem abwechslungsreichen Jahr der Jugendfeuerwehr berichten. Das Jahr begann wie immer mit der Christbaumsammlung und ging mit zahlreichen Aktivitäten wie, einer Großübung aller Jugendfeuerwehren der Gemeinde, dem Berufsfeuerwehrtag und einer Gemeinschaftsübungen mit der Einsatzabteilung weiter. Daneben standen auch sportliche Aktivitäten wie schwimmen, wandern und Fußball spielen auf dem Übungsplan. Zurzeit hat die Jugendfeuerwehr einen Mitgliederstand von 17 männlichen und 3 weiblichen Jugendlichen. Eine Kameradin ist in die Einsatzabteilung übergetreten, verstärkt jedoch auch weiterhin als Betreuerin die Jugendwehr. In ihren Schlussworten dankte Otto für die jahrelange gute Zusammenarbeit im Team und mit der Einsatzabteilung. Bei den Neuwahlen tritt sie aus privaten und beruflichen Gründen nicht mehr an und übergibt das Ruder an Fabian Skorno und Yannik Schliffer.

Aber auch bei der Kinderfeuerwehr konnte eine positive Bilanz gezogen werden. Vier Kinder sind in die Jugendfeuerwehr gewechselt, was am Jahresende eine Anzahl von 18 ergibt, wovon 10 weiblich sind. An den 18 Gruppentreffen wurde nicht nur feuerwehrtechnisches Wissen vermittelt und Übungen mit der Jugendfeuerwehr veranstaltet, sondern es wurde auch gebastelt, gekocht und Ausflüge unternommen. Im August 2017 wurde das 10-jährige Bestehen der Feuerfüchse gefeiert, wie Sandra Scherber berichtete.

In seinem Grußwort betonte Bürgermeister Manfred Heep, wie wichtig die Feuerwehr innerhalb der Gemeinde sei und dass man alles daran setzen muss auch in Zukunft genügend Mitglieder zu haben, damit der Brandschutz gewährleisten ist. Da Heep in diesem Jahr nicht wieder als Bürgermeister kandidiert, bedanke er sich für die jahrelange gute Zusammenarbeit, sowie die Bereitschaft der Einsatzabteilung rund um die Uhr für die Bevölkerung da zu sein. Aber auch bei allen, die ihren Beitrag in den einzelnen Abteilungen leisten.
Der stellvertretende Ortsvorsteher Christian Horn richtete ebenfalls Grüße an die Versammlung und dankte allen Aktiven. Bei den verschiedenen Ortsveranstaltungen, hofft er weiterhin auf eine gute Zusammenarbeit.
Gemeindebrandinspektor Peter Schwarz hob in seinen Worten die anstehenden nötigen Investitionen hervor, sowie eine Zunahme an Unwetterereignissen die das Einsatzaufkommen erhöhen. Er bedankte sich bei der Wehrleitung und allen Aktiven für ihr Engagement.

Kristina Otto wurde in einer Ergänzungswahl zur neuen Pressewartin gewählt und bleibt so dem Feuerwehrvorstand erhalten, da Burkhard Gath sein Amt niedergelegt hatte. Tim Philipps übernimmt die Aufgaben als Gerätewart von Oliver Vazquez.

Zur Eröffnungsfeier der neuen Fahrschule Riegel am Martinimarkt, wurde ein Betrag von 450€ durch Spenden und Kuchenverkauf eingenommen. Diesen Betrag übergab Bastian Riegel in Form eines Schecks an den Vereinsvorstand, welcher sehr erfreut darüber ist.


Beförderungen:
Feuerwehrfrau-Anwärterin: Lisa Huth
Feuerwehrmann: Leon Pfeiffer, Fabian Friedrich und Torben Eppstein
Oberfeuerwehrmann: Yannik Schliffer
Hauptfeuerwehrmann: Tim Philipps
Löschmeister: Fabian Skorno und Kevin Klein

Ernennungen:
Fabian Skorno zum Jugendwart
Yannik Schliffer stellv. Jugendwart
Tim Philipps als Gerätewart

Ehrungen:
Für ihre langjährige Vereinsmitgliedschaft wurden geehrt:
25 Jahre: Lutz Barwicki, Christine Sacher, Wolfgang Heller, Hans-Jürgen Kauk, Mathias Keil, Steve Jung, Wolfgang Lehr, Heinz Mangi, Maik Marek, Erhard Marek, Gerhard Schauss, Roland Sinn, Helmut Völpel, Otto Wagner, Patrick Wegricht und Dieter Lang
40 Jahre: Jörg Hofmann, Stefan Scheffler
50 Jahre: Manfred Langhans
60 Jahre: Adolf Schäfer



Ehrung langjähriger Vereinsmitglieder, v.l.n.r. Bürgermeister Manfred Heep, Adolf Schäfer, stellv. Vorsitzende Sandra Scherber, Gerhard Schauss, Dieter Lang, Otto Wagner, Jörg Hofmann, Manfred Langhans, Roland Sinn, Stefan Scheffler, Wolfgang Lehr und Vorsitzender Thorsten Pfeiffer.


Die Beförderten und ernannten Funktionsträger, v.l.n.r. GBI Peter Schwarz, Kevin Klein, Torben Eppstein, Tim Phillips, Leon Pfeiffer, Fabian Skorno, Yannik Schliffer, Fabian Friedrich, Lisa Huth, Wehrführer Thorsten Pfeiffer und Bürgermeister Manfred Heep.


Spendenübergabe von Bastian Riegel, von der Fahrschule Riegel, an den Vereinsvorstand


v.l.n.r. Burkhard Gath, Oliver Vazquez, Kristina Otto und Wehrführer Thorsten Pfeiffer

Unwetterwarnungen

© Deutscher Wetterdienst, Offenbach (DWD)
Go to top